Führung in der Klosterkirche Churwalden

Klosterkirche | © kathkirche-churwalden Klosterkirche | © kathkirche-churwalden

Führungen in der ehemaligen Klosterkirche Churwalden

Die Anfänge der heutigen Pfarrkirche St. Maria und Michael gehen ins 9. Jh. zurück. Um 1150 gründeten die Prämonstratenser aus Roggenburg bei Ulm ihre Niederlassung in Churwalden.
Nach einem Brand im Jahr 1472 wurde die heutige spätgotische Kirche aufgebaut. Das nahegelegene Abtgebäude aus dem 15. Jh zeigt die Bautätigkeit des Klosters.
Vom Kloster Churwalden aus wurden in der Schweiz Niederlassungen gegründet. Mit der Reformation im 16. Jh. war auch die Zeit des Klosters vorbei und der Niedergang des Klosters begann. Durch die gerichtliche Teilung der Kirche, wurde diese bis 1967 von beiden Konfessionen benützt.
Mit dem Tod des Letzen Prämonstratenser 1806 endet die Geschichte des Klosters in Churwalden. Administrativ von Chur verwaltet wurde 1877 die Pfarrei eigenständig.

Treffpunkt: Direkt bei der Klosterkirche Churwalden
Anmeldung: Erwünscht oder nach Vereinbarung
Kosten: Wir freuen uns auf eine Spende
Informationen
Anmeldung
21. Juli 2024
So
01. August 2024
Do
18. August 2024
So
15. September 2024
So
13. Oktober 2024
So
27. Oktober 2024
So
10. November 2024
So
01. Dezember 2024
So
22. Dezember 2024
So
29. Dezember 2024
So
01. Januar 2025
Mi
14:00 Uhr
90 Minuten
Klosterkirche Churwalden

Kath. Pfarramt Churwalden
Frank Schwegler
Hauptstrasse 2
7075 Churwalden
Telefon +41 81 382 11 10